Unser Haus erstrahlt im neuen Glanz! Am 29. Oktober 2014 haben wir unsere Café-Bar neu eröffnet und verwöhnen in unseren stimmungsvollen Räumlichkeiten die Gäste mit ausgewählten Getränken und feinen Speisen.

Machen Sie sich selbst ein Bild!

 


A-List

Wir sind auf der A-List und somit "best of austria"! Lesen Sie mehr, was die hochgeschätzte Meinung der Redakteure über unser Haus sagt....

 

Lässigkeit am Land. Das Hotel Locker & Légere in St. Ruprecht an der Raab zeigt sich urban, die Küche serviert Veganes genauso wie Süßes nach altem Familienrezept.

von Werner Ringhofer / 12.01.2016

Man würde es in diesem Dorf zwischen Gleisdorf und Weiz nicht erwarten, aber mitten im Zentrum steht das Locker & Légere. Ein Traditionshotel, das bereits in der fünften Generation geführt wird, nach dem Umbau zeigt es nun sein junges Gesicht. Mit geraden Linien, viel Glas und einer großen Sonnenterrasse, die einer italienischen Piazza gleicht. In den 25 Zimmern wurde bewusst auf die Wohnlichkeit geachtet. Immer mit Aussicht auf die Landkulisse, mit Blick auf den Garten oder vom großen Balkon auf das Storchennest.

Die Küche serviert hausgemachte Baguettes, von deftig bis vegan. Die Burger werden mit 100 % österreichischem Rindfleisch oder vegetarisch zubereitet. Das Rezept für die Locker Haustorte ist 100 Jahre alt, erfunden von Barbara Locker, der Urgroßmutter der heutigen Chefin. Eine Mehlspeise aus vielen hauchdünnen Biskuitschichten und einer Fülle mit geheimen Zutaten. Eine Eigenkreation – allerdings wesentlich jünger – ist auch der Red Kiss. Dafür werden Apfelsaft, rotes Apfelfruchtfleisch mit Prosecco oder noch besser mit Gin gemixt.

Die Zutaten für das Frühstück entstehen nur einen Katzensprung entfernt. Die Eier stammen von glücklichen Hühnern aus Bodenhaltung, der preisgekrönte Honig wird von einem Jungbauern im Ort gemacht, das Joghurt liefern Almenland-Bauern und die frischen Heidelbeeren werden fünf km vom Hotel entfernt von Hand gepflückt. Im Buffet findet man auch glutenfreies Brot, laktosefreie Milch und Joghurt. Keine Ausrede also für Allergiker, die Diät muss warten.